Das Werk Montezuma

Exponat-Nr. 54: Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth an ihren Bruder, König Friedrich II. (Brief vom 6. Mai 1754) | © GStA / Bildstelle

Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
© GStA / Bildstelle
BPH, Rep. 46 König Friedrich Wilhelm I., W17,
Bd. III, 5 (1754), fol. 13 Vs


Wilhelmine berichtet dem Bruder darüber, dass ihre französische Truppe bereits mit den Proben zu Montezuma begonnen habe (vergleiche Exp.-Nr. 44 ) und dass man das Stück in zwei Wochen aufführen werde:

Originaltext

»Je viens dans ce moment de recevoir votre chere Lettre mon tres cher Frere avec les deux airs de Montezuma ...que je ferai inserer dans Les deux Scenes au lieu de ceux qui y sont. Les acteurs comencent deja a apprendre Les Rôles et je conte que dans une 15 de jours je verai represanter La piece il leur faut plus de tems pour les repetitions La prôse etant plus difficile a reciter.«
weiter lesen

Übersetzung

»Ich habe soeben Deinen lieben Brief mit den beiden Arien aus Montezuma erhalten, die ich an Stelle derjenigen, die jetzt ...da stehen, in das Stück einfügen werde. Die Schauspieler beginnen bereits damit, ihre Rollen zu lernen und ich rechne damit, dass wir das Stück in zwei Wochen aufführen werden. Sie brauchen die Zeit für die Proben, denn die Prosa ist recht schwer zu rezitieren.«


(Übersetzung und Text: Ruth Müller-Lindenberg)

weiter lesen

Exponat-Nr. 54: Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth an ihren Bruder, König Friedrich II. (Brief vom 6. Mai 1754) | © GStA / Bildstelle vergrößern

1...10...151617
|||