Das Werk Montezuma

Exponat-Nr. 56: Friedrich II. an seine Schwester, Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth (Brief vom 21. November 1754) | © GStA / Bildstelle

Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
© GStA / Bildstelle
BPH, Rep. 47 König Friedrich II., Nr. 305–10
(Lettres du Roi, 1753–55), fol. 50 Rs


In diesem Brief berichtet Friedrich II. von einer Probe zu seiner Oper Montezuma. Es geht daraus auch hervor, dass der König selber mit den Darstellerinnen und Darstellern arbeitete.

Originaltext

«(J)’ai entendu L’epreuve de Montesuma et j’ai fait jouér Les Acteurs dans le sens de la piesse je crois que ...cet opera Vous feroit plaisir, graun a fait un Chef d’oeuvre il est tout en Cavati.«
weiter lesen

Übersetzung

»Ich habe einer Probe von Montezuma beigewohnt und die Darsteller dazu angeleitet, im Sinne des Stückes zu spielen. Ich glaube, ...diese Oper würde Dir gefallen. Graun hat ein Meisterwerk vollbracht; es gibt nur Kavatinen.«


(Übersetzung und Text: Ruth Müller-Lindenberg)

weiter lesen

Literatur:
Schiedermair, Ludwig: Bayreuther Festspiele im Zeitalter des Absolutismus. Studien zur Geschichte der deutschen Oper. Leipzig: C. F. Kahnt Nachfolger, 1908.

Exponat-Nr. 56: Friedrich II. an seine Schwester, Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth (Brief vom 21. November 1754) | © GStA / Bildstelle vergrößern

1...10...171819
|||