Das Werk Montezuma

Exponat-Nr. 78: Barak Norman: Baß-Viola da gamba (London, 1697)

© bpk | Musikinstrumenten-Museum SIMPK
bpk: 00012501 | MIM-Kat.-Nr. 168
Fotograf: Jürgen Liepe


Boden und Zargen aus Ahorn, Decke aus Fichte, Wirbel aus Elfenbein mit Ebenholzstiften. Die hier gezeigte Bass-Viola da gamba stammt aus der Londoner Werkstatt von Barack Norman und wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts erbaut. Von Friedrich Wilhelm II. wissen wir, dass er eine kostbare, alte Gambe von Henry Jaye aus dem Jahr 1626 gespielt hat, die vermutlich 1787 zu einem Violoncello umgebaut wurde und sich heute in Privatbesitz befindet. Die Gambe, die sowohl solistisch als auch im Consort oder als Continuoinstrument gespielt wurde, war im 16., 17. und 18. Jahrhundert das wichtigste Instrument des Adels.
(Conny Restle)

Exponat-Nr. 78: Barak Norman: Baß-Viola da gamba (London, 1697) vergrößern

1...10...394041
|||