Die Hofoper

Exponat-Nr. 32: Regenmaschine des Ostankino-Theaters Moskau

Nachbau
Initiative TheaterMuseum Berlin e.V.


In dem 1790–1797 errichteten Moskauer Theater gibt es einen Schacht an der Bühnenwand, der vom Schnürboden bis zur Unterbühne reicht. In seinem Inneren befinden sich versetzt angebrachte Blechlamellen. Erbsen, die in den Schacht geschüttet werden, rieseln über die Lamellen und erzeugen ein Geräusch, das dem von Regen sehr ähnlich ist. Das Sichtfenster wurde erst beim Nachbau angebracht.
(Ulrike Eberle)

Literatur
Reus, Klaus-Dieter (Hrsg.): Faszination der Bühne. Barockes Welttheater in Bayreuth . Bayreuth: C. und C. Rabenstein, 2 /2001.

Reus, Klaus-Dieter (Hrsg.):»›Das Operntheater erfordert etwas Großes in dem Äußerlichen der Vorstellung‹. Barocke Bühnentechnik«, in: Ulf Küster (Hrsg.): Theatrum mundi. Die Welt als Bühne. Wolfratshausen: Edition Minerva, 2003. S. 30–33.

Küster, Ulf (Hrsg.): Theatrum mundi. Die Welt als Bühne (Ausst. München 2003). Wolfratshausen: Edition Minerva, 2003.

1...10...252627
|||