Die Hofoper

Exponat-Nr. 3: Carl Burney’s der Musik Doctors Tagebuch seiner Musikalischen Reisen. Dritter Band: Durch Böhmen, Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Holland. Übersetzt von Johann Joachim Christoph Bode, Hamburg 1773

© Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz
Bibliothek

C Burney 2,3 | S. 66 ff.


Wie viele andere Zeitgenossen reiste auch der englische Musikschriftsteller Charles Burney (1726–1814) durch Europa und zeichnete seine Erlebnisse auf. Seine Berichte über Konzert- und Opernbesuche und Gespräche mit bedeutenden Musikern sind ein wichtiges musikgeschichtliches Dokument. Freilich referiert Burney auch ausführlich aus zeitgenössischen Publikationen zum Musikleben (zum Beispiel aus Friedrich Wilhelm Marpurgs Historisch-Kritischen Beyträgen zur Aufnahme der Musik, 1754, aus Johann Adam Hillers Wöchentlichen Nachrichten und Anmerkungen die Musik betreffend, 1766/67, und aus Friedrich Nicolais Beschreibung der Königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam und aller daselbst befindlichen Merkwürdigkeiten, 1769), ohne seine Quellen immer anzugeben.
Als Burney 1772 nach Preußen kam, lag die Premiere von Montezuma zwar schon fast zwei Jahrzehnte zurück. Das Musikleben war jedoch nach wie vor stark geprägt von Friedrich II. und erwies sich als eine konstante Größe des kulturellen Lebens in Berlin und Potsdam. Burney rühmt in der Rückschau auf die Jahrhundertmitte die preußische Hofkapelle in den höchsten Tönen:

»Damals war das berlinische Orchester das glänzendste in Europa; Es befanden sich darunter die berühmten Männer, Bach, Benda, Czarth, Graun, Hesse, Quantz und Richter.« (S. 68)

Seine Schilderung eines Besuchs in der Königlichen Oper gibt Auskunft über die Sitzordnung: Während die Königin mit den weiblichen Mitgliedern des Königshauses in der großen Mittelloge im ersten Rang Platz nahm, der für den Adel reserviert war, hielt sich der König im Parkett auf, ganz nah am Bühnengeschehen und am Orchester:

»Der König steht fast beständig hinter dem Kapellmeister, welcher die Partitur vor sich hat; er sieht fleissig mit hinein, und ist wirklich eben ein so guter Generaldirektor hier als Generalissimus im Felde.« (S. 67)

(Claudia Terne / Ruth Müller-Lindenberg)


Online Lesen
Carl Burney’s der Musik Doctors Tagebuch seiner Musikalischen Reisen. Dritter Band: Durch Böhmen, Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Holland. Übersetzt von Johann Joachim Christoph Bode, Hamburg 1773.
(e-Ressource der Bayerischen StaatsBibliothek digital )


Carl Burney’s der Musik Doctors Tagebuch seiner Musikalischen Reisen. Dritter Band: Durch Böhmen, Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Holland. Übersetzt von Johann Joachim Christoph Bode, Hamburg 1773.
(embedded from Google Books)




Nicolai, Friedrich: Beschreibung der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam, aller daselbst befindlicher Merkwürdigkeiten. Erster Band. Berlin: Nicolai, 1779.
(e-Ressource der Bayerischen StaatsBibliothek digital )

Nicolai, Friedrich: Beschreibung der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam, aller daselbst befindlicher Merkwürdigkeiten. Erster Band. Berlin: Nicolai, 1779.
(embedded from Google Books)



Nicolai, Friedrich: Beschreibung der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam, aller daselbst befindlicher Merkwürdigkeiten. Zweyter Band. Berlin: Nicolai, 1779.
(e-Ressource der Bayerischen StaatsBibliothek digital )

Nicolai, Friedrich: Beschreibung der königlichen Residenzstädte Berlin und Potsdam, aller daselbst befindlicher Merkwürdigkeiten und der umliegenden Gegend. Zweyter Band. Berlin: Nicolai, 1786 (3. Auflage).
(embedded from Google Books)




Literatur
Mainka, Jürgen: Artikel »Burney, Charles«, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik. Zweite, neu bearbeitete Ausgabe. Personenteil, Bd. 3. Kassel u. a.: Bärenreiter, 2000. Sp. 1320 –1325.

Henze -Döhring, Sabine: Friedrich der Große. Musiker und Monarch. München: Verlag C. H. Beck, 2012.

Exponat-Nr. 3: Carl Burney’s der Musik Doctors Tagebuch seiner Musikalischen Reisen. Dritter Band: Durch Böhmen, Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Holland. Übersetzt von Johann Joachim Christoph Bode, Hamburg 1773 vergrößern

Exponat-Nr. 3: Carl Burney’s der Musik Doctors Tagebuch seiner Musikalischen Reisen. Dritter Band: Durch Böhmen, Sachsen, Brandenburg, Hamburg und Holland. Übersetzt von Johann Joachim Christoph Bode, Hamburg 1773 vergrößern

1234...10...
|||