Zur Conquista

Exponat-Nr. 91: Anonym: »Biombo de la conquista de México y la muy noble y leal Ciudad de México«, um 1690

Beidseitig bemalter Wandschirm (Projektion)
Öl auf Leinwand, Holz und Metall
213 x 550 cm
Museo Franz Mayer, Mexico-City


Die Geschichte der Globalisierung ist lang. Ihre Wurzeln reichen bis ins ausgehende 15. Jahr hundert zurück, als Christoph Kolumbus versuchte, mit dem Schiff Richtung Indien zu fahren und auf einen unbekannten Kontinent stieß. Seither versuchten die verschiedenen europäischen Reiche zu expandieren, indem sie fremde Gebiete eroberten. Der monumentale Wandschirm Biombo de la conquista de México besteht aus zehn beidseitig bemalten Tafeln und entstand um 1690. An diesem Kunstwerk kann man studieren, wie verschiedene, in geographisch weit voneinander entfernten Zonen erarbeitete Weisen, die Realität künstlerisch abzubilden, zu einer Synthese gelangten. Ottmar Ette zeigt am Biombo, der Gemälde, Möbelstück und Geschichtsdarstellung in einem ist, die Vermischung europäischer, amerikanischer und asiatischer Traditionen. Die japanische Namban-Kunst verschmilzt mit der europäischen Kunst über die Geschichte der Eroberung Amerikas und mit dem utopischen Wunsch, eine neue Welt zu konstruieren. So erscheint die Stadt auf dem Biombo als Ergebnis einer Planung, die das geregelte Zusammenleben der Menschen zum Ziel hat. Ihre dunkle Seite jedoch weiß von Konflikten, Grausamkeit und Tod.
(Vicente Bernaschina)


Mehr sehen...
... in der virtuellen Galerie des Museo Franz Mayer .

Literatur
Balbuena, Bernardo de: Grandeza Mexicana (1604). Edición crítica de José Carlos González Boixo. Roma: Bulzoni, 1988.

Berchéz Gómez, Joaquín: Los siglos de oro en los virreinatos de América: 1550 –1700. Madrid: Museo de América, 1999.

Kagan, Richard L.: Urban Images of the Hispanic World 1493–1793. New Haven und London: Yale University Press, 2000.

Rama, Ángel: La ciudad letrada. Vorwort von Carlos Monsiváis. Santiago de Chile: Tajamar Editores, (1984) 2004.

Ette, Ottmar: »Aussicht. Perspektiven prospektiver Philologie: Transareale Kunst, lebenswissenschaftliche Literatur (betrachtung) und Zusammen LebensWissen«, in: Ders.: Zusammen LebensWissen: List, Last und Lust literarischer Konvivenz im globalen Maßstab (ÜberLebenswissen III). Berlin: Kulturverlag Kadmos, 2010. S. 9 –30.

Audioguide anhören

Deutsch
English

Deutsch
English

1...78910...
|||